Verstöße gegen das Rechtsfahrgebot

Auf deutschen Straßen herrscht das Rechtsfahrgebot. Dies besagt, dass auf allen Straßen möglichst weit rechts gefahren werden muss, bzw. wenn vorhanden, die rechte Spur genutzt und nur links überholt werden darf. Seit der römischen Zeit wurde in ganz Europa immer links gefahren. Erst durch Napoleon Bonaparte wurde in vielen europäischen Ländern das Rechtsfahrgebot eingeführt, welches sich dann im größten Teil Europas durchgesetzt hat. Folgende Tatbestände werden bestraft:

Tatbestand Euro Punkte
bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit und dadurch einen anderen gefährdet 80 1
auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen und dadurch einen anderen behindert 80 1

Übersicht Bußgeldkatalog / Punktekatalog