KfZ Schaden / Unfallschaden

Kommt es bei einem Unfall zu einem Schaden am Kfz (KfZ Schaden / Unfallschaden) hat der Geschädigte Anspruch auf Schadensersatz gegen die Haftpflichtversicherung der Gegenseite, wenn diese zumindest eine Teilschuld trägt.

Ersetzt wird der Unfallschaden entweder dadurch, dass die Reparaturkosten übernommen oder ausgezahlt werden oder – im Falle eines Totalschadens – durch die Auszahlung des Wiederbeschaffungswerts. Ist das Kfz nach dem Unfall weniger wert als vorher, wird zudem der merkantile Minderwert erstattet.

Darüber hinaus können Kosten für einen Mietwagen, ärztliche Behandlungskosten sowie unter Umständen Schmerzensgeld gefordert werden.

Ist der Unfall selbstverschuldet, muss der Schaden am eigenen Kfz über die Kaskoversicherung abgewickelt werden. Eine Teilkasko zahlt im Regelfall nicht für selbstverschuldete Unfallschäden. Wurde dagegen eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen, trägt diese die Reparaturkosten. Dies ist jedoch in der Regel mit einer Selbstbeteiligung sowie einer Hochstufung der Versicherungsbeiträge verbunden.

zurück zum Wörterbuch