Geblitzt mit Handy

Wenn jemand mit einem Handy geblitzt wurde, erwartet ihn in der Regel ein Bußgeld von 60 EUR und ein Punkt im Flensburger Fahreignungsregister. Er muss dabei das Handy bzw. das Mobiltelefon während der Fahrt benutzt haben, als er geblitzt wurde. Der Begriff der Benutzung ist dabei weit auszulegen. So muss der Fahrer nicht unbedingt mit dem Telefon telefoniert haben, sondern es reicht auch aus, wenn er etwas im Handy etwas gesucht hat, ein Handy-Spiel gespielt oder das Handy als Navigationsgerät verwendet hat. Allgemein gesprochen geht es einfach um eine Ablenkung vom Strassenverkehr durch das Mobiltelefon.

Siehe auch:
Bußgeldkatalog

zurück zum Wörterbuch