Autobahn / Bundesautobahn

Eine Autobahn ist eine für den Schnellverkehr geeignete, mit mehreren Fahrspuren und mit getrennten Fahrbahnen für zwei Richtungen ausgestattete Strasse. Bundesautobahnen sind Bundesfernstraßen. Gemäß § 1 Bundesfernstraßengesetz (FStrG) sind diese „nur für den Schnellverkehr mit Kraftfahrzeugen bestimmt und so angelegt, dass sie frei von höhengleichen Kreuzungen und für Zu- und Abfahrt mit besonderen Anschlussstellen ausgestattet sind. Sie sollen getrennte Fahrbahnen für den Richtungsverkehr haben.“

In Deutschland herrscht auf der Autobahn für Kraftfahrzeuge kein allgemeines Tempolimit. Es gibt aber eine empfohlene Richtgeschwindigkeit. Diese liegt bei 130 km/h. Die Überschreitung ist ohne Strafe erlaubt, es sei denn es gilt ein anderes Verkehrszeichen. Bei einem Unfall kann aber bei hoher Geschwindigkeit trotz des Nichtbestehens eines Tempolimits eine Mitschuld des Fahrers gegeben sein.

Statistisch hat ca. die Hälfte der Autobahnen in der BRD kein allgemeines Tempolimit. 1/3 hat eine dauerhafte und der Rest eine wechselnde (nach Wetter und Verkehrsaufkommen) Tempobeschränkung.

zurück zum Wörterbuch